T.o.R. am Do 12.4. mit Jana Klar

jana klar (c) Hendrik Schneller

Jetzt ist auch schon wieder die Zeit, wo wir von Text ohne Reiter beim ersten Erspähen des Falkners mit großer Überzeugung ausrufen: “Es herbstelt!”

Aber auch abgesehen von hermetischen Bemerkungen zur Jahreszeit (wie sie in unserem Alter eben nie ausbleiben) hat die insider-joke-freieste und doch sprachwissenschaftsbegeistertste Unterhaltungsliteraturveranstaltungsreihe südlich der Benrather Linie, oder wie andere eben auch sagen: Text ohne Reiter, die Innsbrucker Lesebühne, viel zu sagen. Im Speziellen nämlich ist die ebenfalls zur Jahreszeit passende frohe Kunde kundzutun, dass unser nächster Auftritt naht wie ein Verb dem Substantiv-Objekt in einer Figura Etymologica: Schon am Donnerstag, den 12. April 2012 um 20:00 Uhr wie stets im Ostflügel des Moustache werden die sachverständigen Stamm-T.o.R.-Autoren Abermann, Fritz, Koschuh und Prosser glänzen wie die Ostereier im Nest.

Aber damit nicht genug: Henne im Korb (um das mit Abstand verkorkteste Sprachbild aller T.o.R.-Ankündigungen ever zu benützen, das sogar noch kaputter ist als eine Hexe, die in tausend Hautscherben zerspringt) wird niemand anders als Gastleserin Jana Klar sein. Über Leben und Werk der amtierenden ZDF-Kultur-Poetry-Slam-Siegerin sowie Berlinerin, die verwirrenderweise derzeit im um nur wenige Buchstaben anderen Biel lebt, informiert inklusive Textproben, Videos und allem Schnickschnack deren wunderbare Website.

Bleibt, um den Rahmen dieser Arbeit nicht zu sprengen, also nur noch zu erwähnen, dass die üblichen (Achtung: Gebrauchtkraftfahrzeugshändlervokabular!) Extras wie Open Mic für 2×5 Minuten für alle Textvortragswillige aus dem Publikum sowie unfassbar pingelig pünktliche Beginnzeit und außerdem freie Sitzplatzwahl beim guten Alten bleiben.

Frohe Kurzfakten für die Fastenzeit:
DO 12.04.2012 20:00 Uhr im Moustache: T.o.R. mit Jana Klar

Article Global Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Eli Pets

Hinterlasse eine Antwort